Vielfalt in der Nachbarschaft

Top-News
Den Helfenden eine Bühne geben Den Helfenden eine Bühne geben

Den Helfenden eine Bühne geben Diakonie Kampagne „In der Nächsten Nähe-II“: Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit mehr…

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.

Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft. Das Diakonische Werk stellt seine Arbeit 2015 unter das Jahresmotto „Diakonie. Für Vielfalt in der Nachbarschaft.“ Besonders der Monat der Diakonie im September wird mit Projekten und Veranstaltungen vor Ort in den Gemeinden und Einrichtungen der Diakonie begangen. mehr…

Einander annehmen - Vielfalt erleben Einander annehmen - Vielfalt erleben

Einander annehmen - Vielfalt erleben Am Sonntag, den 15.03.2015 um 10.00 Uhr gestalten die diakonischen Gemeinschaften im Bereich des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz einen gemeinsamen Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin-Charlottenburg. mehr…

 
Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
„Ehrenamt hält fit und macht glücklich!“

RBB-Moderator Ulli Zelle (links) und Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank kochen mit Ehrenamtlichen und Koordinatoren der Haltestelle Diakonie Spandau.

Vorlesen

„Ehrenamt hält fit und macht glücklich!“

Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank und RBB-Moderator Ulli Zelle haben am 04.02.2015 mit zehn Ehrenamtlichen und den Koordinatoren der Haltestelle Diakonie Spandau den Kochlöffel geschwungen.

Unter Anleitung einer Diätassistentin bereitete die Gruppe ein gesundes Drei-Gänge-Menü im centrovital Gesundheitszentrum zu.

„Toll, dass Sie sich Zeit genommen haben“, lobte eine Freiwillige den tatkräftigen Einsatz des Bürgermeisters. Darauf Helmut Kleebank: „Solche Aktionen unterstütze ich gern.“ Und das war zu spüren. Die Gruppe inclusive der beiden Schirmherren hatte offensichtlich viel Spaß beim gemeinsamen Schnippeln, Rühren und Braten.

Und ein weiteres Gemeinschaftserlebnis beim abschließenden Essen an einer festlich gedeckten Tafel.  Freiwilliges Engagement bringt Menschen zusammen, fördert die Geselligkeit und hat einen großen Spaßfaktor.

Mit der Kochaktion wollte die Haltestelle auf freiwilliges Engagement aufmerksam machen und für neue Ehrenamtliche werben.

Fazit von Bürgermeister Helmut Kleebank: „Eine wirklich grandiose Idee!“

Kontakt:
Haltestelle Diakonie Spandau
Koordinatoren: Siegrid Haase de Moreno und Mathias Wirtz
Marktstraße 3
13597 Berlin
Tel.: 030 68 83 92 18 10
Mobil 0176 57549550 (Siegrid Haase de Moreno)
E-Mail: haltestelle@diakoniespandau.de

www.haltestelle-diakonie.de

Seite: 24523